Nelly Kostadinova hält Vortrag bei der IHK Bochum

Der globale Web-Auftritt: Nelly Kostadinova hält spannenden Vortrag zum Thema Lokalisierung bei der IHK Bochum.

Lokalisierung live

Wie gelingt der perfekte globale Web-Auftritt? Und wo liegen Chancen und Barrieren für mehrsprachige Geschäftsauftritte? Lingua-World Geschäftsführerin Nelly Kostadinova beantwortete diese Fragen bei ihrem Vortrag „Erfolgsfaktor Lokalisierung: Wie Sie Website, Geschäftsauftritt und Co. für das Ausland optimieren“. Sie war auf Einladung der IHK Mittleres Ruhrgebiet am 20. Oktober in Bochum zu Gast, um ihre Expertise mit mittelständischen Unternehmern zu teilen.

Der globale Web-Auftritt - IHK Mittleres Ruhrgebiet

Lokalisierung ist der bestimmende Trend in unserer Branche. Seit Jahren bauen wir daher in diesem Bereich kontinuierlich unsere Fachkompetenz aus“, so Kostadinova. Denn: „Für Mittelständler ist ein optimaler, internationaler Web-Auftritt wettbewerbsentscheidend.“ Weiterlesen

18 Jahre Lingua-World

In diesem Jahr feiert Lingua-World das 18. Firmenjubiläum. Grund genug, auf die spannende Geschichte des Unternehmens zurückzublicken.

Viel mehr als nur Übersetzungen

November 1997, Köln, Belgisches Viertel: In einem kleinen Ladenlokal startet die Erfolgsgeschichte von Lingua-World. Hier gründet Nelly Kostadinova den Übersetzungsdienstleister.

Lingua-World damals

Die Unternehmerin, 1990 aus Bulgarien nach Köln gekommen, startet von Beginn an voll durch. „Ich bin Unternehmerin mit Leib und Seele und möchte immer meine Träume und Ziele verwirklichen“, so die Firmenchefin. Schnell füllen sich die Auftragsbücher und das Unternehmen wächst. Lingua-World zieht in große, moderne Büroräume und arbeitet daran, Kommunikation zwischen Menschen erfolgreich zu unterstützen. „Unser Fokus liegt auf der Verständigung über alle Sprachen hinweg und von Mensch zu Mensch“, beschreibt Kostadinova die Philosophie von Lingua-World. Weiterlesen

Die Königsklasse: Technische Übersetzungen

Betriebsanleitungen und Richtlinien: Warum es bei technischen Übersetzungen auf jedes Detail ankommt.

Auf die Feinheiten kommt es an

„Die Inflation: Drehen das Messing Ventil zu offener Position“: Dieser merkwürdige Satz ist ein Beispiel für eine misslungene technische Übersetzung. Produktbeschreibungen, die mehr Fragen aufwerfen als Antworten zu geben, sind weitverbreitet.

Technische Übersetzungen

Nicht nur billig produzierte Elektroartikel, sondern auch Maschinen, Anlagen oder Software haben häufig völlig unverständliche Betriebsanleitungen oder Sicherheitshinweise. Dabei kann eine fehlerhafte Anleitung – etwa für eine Kettensäge – fatale Auswirkungen haben. Ursache sind meist schlechte Übersetzungen. Weiterlesen

Nelly Kostadinova auf W20-Gipfel in Istanbul

Lingua-World-Geschäftsführerin Nelly Kostadinova war jetzt zu Gast beim W20-Gipfel in Istanbul. Sie reiste als Vertreterin des Verbandes deutscher Unternehmerinnen (VdU) am 16. und 17. Oktober in die Stadt am Bosporus. Beim W20-Gipfel treffen sich einmal im Jahr Frauen aus der internationalen Wirtschaft, Wissenschaft und Politik, um Konzepte zur Stärkung der Frauen in der globalen Ökonomie zu erörtern.

W20-Gipfel in Istanbul

Die Delegierten des W20-Treffens erarbeiteten in den zwei Tagen Wege und Möglichkeiten, die Geschlechtergerechtigkeit bei zentralen Themen wie zum Beispiel Bildung, Vereinbarkeit von Familie und Beruf, Förderung des Unternehmertums von Frauen und deren Zugang in politische und wirtschaftliche Führungspositionen zu verbessern. Weiterlesen

„Wir müssen helfen und mit anfassen“

Erschöpft und ausgelaugt, aber glücklich. Eine syrische Familie mit zwei Kindern trifft um Mitternacht am Flughafenbahnhof Köln/Bonn ein. In ihren Gesichtern spiegeln sich die Strapazen der Reise wider, dennoch wirken sie erleichtert und sind guter Stimmung. Empfangen werden sie und die anderen Flüchtlinge von Ersthelfern und Dolmetschern. Helfer mit farbigen Warnwesten begleiten auch die syrische Familie zu den Zelt-unterkünften. Sie verteilen Essen, beantworten viele Fragen und bringen Hilfsbedürftige zum Arztzelt. Auch ein Team von Lingua-World ist vor Ort.

Marija Adamy, Lingua-World

Auf den Westen der Dolmetscher stehen die jeweiligen Sprachen, die sie sprechen. „Jeder Flüchtling, ob aus Syrien, den Balkan-Staaten oder aus Afghanistan, soll sofort erkennen, an wen er sich wenden kann und wer seine Sprache spricht. Das gibt ein Stück Sicherheit fern der Heimat“, erklärt Marija Adamy, die das Lingua-World-Team koordiniert. Weiterlesen