Diplomierte Sprachkünstler

Die wohl bekannteste Absolventin eines Übersetzungsinstituts ist die schwedische Königin Silvia. Ihrer Ausbildung verdankt sie es, dass sie Carl XVI. Gustaf kennengelernt hat. Wie sie zur Königin wurde, ist klar. Doch wie wird man eigentlich Dolmetscher oder Übersetzer? Diese Frage beantworten wir im folgenden Blog-Artikel.

Schwedische Königin SilviaWahrscheinlich strebte Silvia Sommerlath nicht an, Königin von Schweden zu werden. Allerdings führten sie ihr Sprachtalent und ihre persönliche Geschichte zu ihrem Studium an einem Münchener Sprach- und Dolmetscherinstitut. Die Tochter einer Brasilianerin und eines Deutschen wuchs zweisprachig auf. Bei den Olympischen Sommerspielen 1972 in München arbeitete sie als Hostess – und lernte ihren zukünftigen Ehemann Carl Gustaf kennen.

Solch eine royale Geschichte mit märchenhaftem Happy End ist natürlich die Ausnahme. Doch die Passion für Sprachen haben die Übersetzer und Dolmetscher, die für Lingua-World arbeiten, mit Königin Silvia gemein. Die Profis erfassen jeden Text inhaltlich korrekt und übertragen ihn im richtigen Stil in eine andere Sprache. Das ist etwas, was nur Übersetzer und Dolmetscher beherrschen – eine Fähigkeit, die man nicht in einem x-beliebigen Sprachkurs lernt. Für diese hohe Kunst ist ein akademischer Abschluss vonnöten.

illustration-diplomierte-sprachkuenstler

Die Dolmetscher und Übersetzer von Lingua-World müssen einen solchen Abschluss nachweisen. Studiengänge heißen beispielsweise Internationale Kommunikation, Übersetzungswissenschaft oder Fachdolmetschen. In Deutschland werden sie an den Universitäten Leipzig, Heidelberg, Hildesheim und Germersheim, der Fachhochschule Köln und der Hochschule Magdeburg angeboten. Zudem gibt es entsprechende Ausbildungsgänge an privaten Instituten. Lehrinhalte sind beispielsweise das Übersetzen von Fachtexten aus den Bereichen Technik, Recht oder Wirtschaft. Auch Terminologiewissenschaft, Marketing und Informationstechnologie stehen auf dem Stundenplan.

Dolmetschen wird meist erst im späteren Studienverlauf oder als Masterstudium angeboten. Denn dafür braucht es weiterführende Qualifikationen. Schließlich muss ein Dolmetscher besonders schnell arbeiten: Sowohl beim Hören als auch bei der Wiedergabe des Gesagten in der Zielsprache. Das ist sozusagen die höchste der Übersetzungskünste.

Lingua-World vermittelt Sprachkünstler für alle Fachrichtungen, Sprachkombinationen und Einsatzgebiete. Die absolute Zufriedenheit unserer Kunden ist unser Ansporn. Wir haben garantiert auch den passenden Übersetzer oder Dolmetscher für Ihre Bedürfnisse. Sprechen Sie uns an!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.