Willkommen auf der Website von Lingua-World Südafrika

Zuletzt aktualisiert:

ScreenshotLingua-World hat zu seinem 15jährigen Firmenjubiläum in Südafrika, Johannesburg den 15. Standort eröffnet und hat ab sofort dort auch eine eigene Website. Diese unterscheidet sich von der deutschen durch die starke Emotionalität, die durch zahlreiche Bilder transportiert wird. Die Bilder illustrieren die verschiedenen Nationalitäten und auf jedem Bild steht die Begrüßung in der jeweiligen Sprache.

Gründerin und Geschäftsführerin Nelly Kostadinova hat nun in Johannesburg mit ihrem neuen Büro als erstes deutsches Übersetzungsunternehmen Wurzeln geschlagen. Ihr neues Büro befindet sich im JCC (Chamber of Commerce). Lingua-World ist mittlerweile auch Mitglied der Kammer geworden und hat nun mit Essa Kaitano eine hoch professionelle Office Managerin, die in Zimbabwe geboren ist und ein Studium in Kapstadt absolviert hat.Office Managerin

Damit schaffen wir großes Interesse und Vertrauen über eine Zusammenarbeit mit deutschen Firmen seitens der einheimischen Übersetzer.
Dazu Nelly Kostadinova: „Ich erlebe wieder den Beginn. Das ist die Zeit, in der ich mit meiner eigenen Hand die Samen in die Erde pflanze und warte, dass der Frühling kommt und die ersten grünen Sprossen aus der Erde kommen. Genauso, wie vor 15 Jahren, als ich in Köln Lingua-World gegründet habe. Damals war ich sehr unerfahren und ungeduldig. Jetzt weiß ich, wie viel Energie und Gründlichkeit die erste Phase braucht. Ich bereite fleißig die Infrastruktur und alle Komponenten vor und weiß, dass sie mich zu guten Ergebnissen führen werden. Schließlich habe ich in Deutschland eins gelernt: Qualität zahlt sich aus!“
Office JohannesburgWie wir schon berichtet haben, ist die Republik Südafrika mittlerweile zu einer weiteren Wirtschaftsmacht herangewachsen. Und gerade für den Übersetzer- und Dolmetschermarkt ist dieses Land sehr interessant. Wussten Sie eigentlich, dass Südafrika seit dem Ende der Apartheid elf amtliche Landessprachen, neben Englisch und Afrikaans zum Beispiel isiZulu, Sesotho und Tshivenda, besitzt? Das Land ist damit hinter Indien und Bolivien dasjenige mit den meisten offiziellen Sprachen der Welt. Entsprechend gibt es elf unterschiedliche offizielle Landesnamen.

Deshalb ist für uns dieser Standort so wertvoll und auch Sie, liebe Kunden, können nur davon profitieren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert