Für Weltenbummler – so weit kommen Sie mit Deutsch!

Wie viele Menschen weltweit sprechen die deutsche Sprache? Wo überall auf der Welt wird Deutsch gesprochen? In wie vielen Ländern ist Deutsch Muttersprache? Und warum? Wir haben spannende Antworten für Sie.

130 Millionen Menschen rund um den Globus sprechen Deutsch als Muttersprache. Deutsch steht damit an elfter Stelle im Ranking der weltweit meist gesprochenen Sprachen.

Deutsch in Europa: meistgesprochene Muttersprache

Neben den 83,1 Millionen Deutschen, die mit Stand vom 30. Juni 2020 hierzulande gezählt wurden (Quelle: Destatis), sind also noch fast 50 weitere Millionen Menschen außerhalb der deutschen Landesgrenzen auf Deutsch unterwegs: Zum Beispiel in Österreich, Belgien, Liechtenstein, Luxemburg und der Schweiz, wo Deutsch entweder Amtssprache oder eine der offiziell gesprochenen Sprachen ist.

Wie weit kommt man als Weltenbummler mit Deutsch?

In Frankreich gibt es 1,2 Millionen Deutsch sprechende Menschen, viele davon im Grenzgebiet zur Bundesrepublik Deutschland. Auch in Italien spricht eine ganze Menge Menschen Deutsch als Muttersprache, vor allem in der autonomen Provinz Bozen-Südtirol. Und in Spanien lebt inzwischen etwa eine halbe Million ausgewan­derter Deutscher. 360.000 deutsche Einwanderer soll es in den Niederlanden geben, nicht nur im niederländisch-deutschen Grenzgebiet. In Irland gibt es etwa 100.000 Menschen, die Deutsch sprechen. Eine große Gruppe deutschsprachiger Menschen in Europa sind übrigens die Siebenbürger Sachsen und Banater Schwaben, die als sogenannte Rumäniendeutsche in Rumänien leben: 36.000 sind es laut dem Auswärtigen Amt 2011 gewesen.

Sie sehen: In Europa wird man Ihnen vielerorts auf Deutsch antworten. Immerhin gilt die deutsche Sprache innerhalb der Europäischen Union (EU) als die am meisten gesprochene Muttersprache. Und falls nicht – wir bieten professionelle Übersetzer- und Dolmetscherdienste an.

Deutsch in der Welt: weit verbreitete Muttersprache

Schauen wir als Nächstes über die europäischen Grenzen hinaus: Das Auswärtige Amt beziffert die Zahl der Länder, in denen darüber hinaus noch 7,5 Millionen Menschen weltweit einer deutschsprachigen Minderheit angehören, auf 42.

  • Demzufolge sei für rund 1,4 Millionen der insgesamt 45 Millionen US-Amerikaner, die Deutschland als Herkunftsland angeben würden, Deutsch ihre Muttersprache.
  • Nach Kanada sollen seit dem Jahr 1940 mehr als 400.000 Deutsche ausgewandert sein, rund 430.000 Menschen in dem Land sprechen aktuell Deutsch als Muttersprache.
  • Auch 800.000 Russen (sogenannte Russlanddeutsche) hätten dem Auswärtigen Amt zufolge deutsche Wurzeln, denn ihre Vorfahren seien im 18. Jahrhundert dem sogenannten Einladungsmanifest gefolgt: Das war ein Erlass zum Umsiedeln, den die deutschstämmige Zarin Katharina die Große 1763 unterschrieben hatte.
  • In Israel leben heute etwa 100.000 Menschen, die Deutsch sprechen, zumeist sind sie Nachfahren immigrierter Juden.
  • In Namibia gebe es heute noch 20.000 sogenannte Deutschnamibier. Sie lebten in Südwestafrika als Nachfahren deutscher Kolonisten. Auch deren Muttersprache sei Deutsch, schreibt das Auswärtige Amt.
  • In Südafrika sollen 100.000 bis 500.000 Menschen leben, die Deutsch als Muttersprache sprechen. Kapstadt hat sogar ein deutsches Viertel.
  • Jeder zehnte Brasilianer habe deutsche Wurzeln, schreibt die Deutsche Welle online. Und so sprechen heute 1,1 Millionen Brasilianer die deutsche Sprache.
  • Und auch 400.000 Argentinier sprechen heute Deutsch.
  • Ebenso wie mehr als 165.000 Menschen in Paraguay.

Deutsch als Fremdsprache weltweit

15,4 Millionen Menschen weltweit lernen die deutsche Sprache zur Zeit. Dem Auswärtigen Amt zufolge die meisten davon innerhalb der EU. Nach Englisch sei Deutsch hier die am Zweithäufigsten gelernte Fremdsprache.

Deutsch – (k)eine Sprache der Wissenschaft und Forschung (mehr)

Eine ganze Zeit lang galt Deutsch als eine Wissenschaftssprache, insbesondere im 19. und zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Der Grund dafür: In dieser Zeit kamen Erfindungen und neues Wissen häufig aus Deutschland. Der Deutsche Kulturrat sagt, dass Deutsch als Wissenssprache heute innerhalb der Naturwissenschaften kaum mehr von Bedeutung sei, denn nur noch einer von hundert wissenschaft­lichen Beiträgen erscheine demnach auf Deutsch. Ähnlich ist die Lage in den Geisteswissenschaften. Auch dort wird heute international vor allem auf Englisch kommuniziert.

Deutsch – Sprache einer starken Wirtschaftsnation

Anders als in der Wissenschaft sieht es mit der deutschen Sprache in der Wirtschaft aus. Mit der starken deutschen Wirtschaft exportieren die Deutschen nicht nur ihre Technologie und Technik, sondern auch die zugehörige technische Sprache.

Deutsch lernen im Ausland

Wer im Ausland Deutsch lernen möchte, wendet sich oft an eine Vertretung des Goethe-Instituts e.V. vor Ort. Das ist das Kulturinstitut Deutschlands mit einem Netzwerk aus Goethe-Instituten, Goethe-Zentren, Kulturgesellschaften, Lesesälen sowie Prüfungs- und Lernzentren. Im November 2020 gab es laut Wikipedia 157 Standorte in 98 Ländern.

Das Goethe-Institut bietet weltweit Sprachkurse für Deutsch als Zweitsprache oder Deutsch als Fremdsprache an. Die Kursabsolventen legen international anerkannte Sprachprüfungen ab. Das sind zum Beispiel Leute, die sich für einen Job in einem deutschen Unternehmen vor Ort bewerben oder die sich auf ein Studium in Deutschland vorbereiten. Oder es sind Menschen, die im Ausland Deutsch­unterricht erteilen (Deutschlehrer). Deutschlehrer im Ausland lernen übrigens oft sogenanntes regionalisiertes Deutsch, mit Hilfe Unterrichts- und Fortbildungs­materialien, die die Kultur und Lerntradition des jeweiligen Landes berücksichtigen.

Sie sehen, mit der deutschen Sprache kommen Sie ziemlich weit in der Welt! Und sollten Sie doch einmal die Dienste eines Übersetzers oder Dolmetschers brauchen, dann wenden Sie sich gerne an uns: Unsre Sprachexperten übersetzen und dolmetschen in jeder der rund 6.500 gängigen Sprachen und Dialekte, garantiert!
Stellen Sie gleich hier Ihre unverbindliche Anfrage!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.