Eine zweite Chance für die Liebe?

Seit jeher ist das Verhältnis der Deutschen zu den Holländern angespannt; dabei gehört dieses Land doch zu unseren direkten Nachbarn! Aber wie das mit Nachbarn so ist, man versucht miteinander auszukommen, aber ausgesucht hat man sie sich nicht! Vielleicht ist es aber auch eine Sache der Einstellung.

Female Orange Fan

Womöglich sollte man gerade die kauzigen Eigenschaften des anderen akzeptieren und liebgewinnen oder sogar adaptieren? Was ist denn zum Beispiel mit der Wohnwagenkultur der Niederländer? Haben wir nicht auch im Verlauf der Zeit genau diese Eigenart übernommen? Da haben sich die Deutschen jahrelang darüber aufgeregt, dass die Holländer mit ihren Wohnwagen Parkplätze und Autobahnen verstopfen und sind mittlerweile ebenfalls, wenn nicht noch häufiger, überall und immer mit Wohnmobilen unterwegs.

Und auch der Sport. Der Sieg über Holland während der Fußball-EM 2012 oder auch unlängst bei den Olympischen Spielen beim Hockey-Finale der Herren! Wir machen es ihnen auch schwer, uns lieb zu haben!

Maastricht InnenstadtAber gibt es trotzdem Gemeinsamkeiten, Zusammenarbeit oder vielleicht auch Zusammen­halt? Lingua-World hatte mehrere Jahre eine Filiale im niederländischen Maastricht.
Gerade durch die räumliche Nähe arbeitete insbesondere diese Filiale immer wieder gerne mit Lingua-World Aachen zusammen und teilte sich Dolmetscher- und Übersetzungsaufträge – gerade für das Deutsch-Niederländische, und Niederländisch-Deutsche – auf.

Wir sprachen sogar bei gemeinsamen Veranstaltungen, auf denen sich internationale Export-und Importfirmen präsentierten, von den „zwei Gesichtshälften“ von Lingua-World, bei denen die Filialleiterinnen „Hand in Hand“ auftraten. Sprachlich sind das Niederländische und das Deutsche sich ja sehr ähnlich, in Holland gilt Deutsch neben Englisch immer noch als Pflicht-Fremdsprache. Kann man also auch hier sagen, dass die Welt der Sprachen verbindet?

Wir denken schon!

Und Sie?

A Second Chance for Love?

The relationship between the Germans and the Dutch has always been strained, despite the fact that the Netherlands is one of Germany’s immediate neighbours! Nevertheless, as is always the case with neighbours, you try to get along with them, but you certainly didn’t choose them! But maybe it’s just a matter of adjustment.

Female Orange FanIsn’t it better to actually try to accept a neighbour’s grumpy characteristics and grow to like them or even adapt to them? What about the Dutch caravan culture, for example? Haven’t we adopted precisely this characteristic over time? After spending many years getting worked up about Dutch people clogging up car parks and motorways with their caravans, the Germans are now also, if not even more often, the ones who take their camper vans everywhere, all the time! Sport is another interesting factor, for example Germany’s win against Holland at the European Football Championship in 2012 or its recent victory in the Olympic men’s hockey final. We certainly make it hard for them to like us!

In spite of all this, there must be some similarities, cooperation or perhaps even solidarity between the two countries, right? Lingua-World had an office in the Dutch city of Maastricht for several years. Its close proximity to the German city of Aachen meant that this office frequently enjoyed working in cooperation with the Lingua-World office Aachen and sharing translation and interpretation projects, in particular those from German into Dutch and vice-versa.

MaastrichtWe even combined forces to speak about the “united face” of Lingua-World at joint events showcasing international export and import companies, with the two office managers representing the organisation “hand in hand”. In terms of language, Dutch and German are actually extremely similar and German is still considered to be a compulsory language alongside English in schools in Holland. Does this mean that the world of languages also brings people together in this case?

We think so!

What about you?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.