Tagebuch aus der neuen kreativen Zeit

Krisenmanagement! Unser Alltag verwandelt sich in ein Krisenmanagement – beruflich und privat. Das neuartige Virus zwingt uns alle dazu, unser gewohntes Leben und Arbeiten umzukrempeln. Wir müssen uns neu organisieren und kreative Lösungen finden, um nicht unterzugehen, sondern gefestigt aus den Ver­ände­rungen hervorzutreten.

Lingua-World habe ich bereits durch 9/11 und die Wirtschaftskrise 2008/2009 geführt. Auch die jetzige Krise wird Lingua-World modernisiert, reorganisiert und gestärkt überstehen. Alle Mitarbeiter ziehen jetzt an einem Strang und es werden ungewöhnliche Kommunikationswege aufgebaut. Für unsere Kunden.

In meinem „Tagebuch aus der neuen kreativen Zeit“ möchte ich Sie durch die Zeit der Krise mitnehmen. Es erwarten Sie neue Lösungen und spannende Entwicklungen.

Die ersten 11 Tage der Krise liegen hinter uns …

CEO Nelly Kostadinova

Nelly Kostadinova, CEO

Doch das Leben besteht immer darin, sich der aktuellen Situation anzupassen. Jede Krise gibt uns die Chance, künftig etwas besser zu machen und uns weiter­zuentwickeln. Veränderungen sind immer schmerzhaft, aber wir müssen optimistisch sein.

Das dachte ich bisher.

Heute weiß ich, unser Leben ändert sich gerade so schnell, dass wir gar keine Zeit mehr haben zu handeln. Und nun? Wir müssen die Luft anhalten und einfach zu Hause bleiben. Meine erste, nämlich genau diese Entscheidung betraf die Mütter bei Lingua-World und die Menschen mit Vor­erkran­kungen. Diese Entscheidung habe ich am Freitagnachmittag, unmittelbar nach dem Beschluss der ersten Schulschließungen, getroffen. Direkt am Montagvormittag ging es weiter und ich schickte die Mitarbeiter aller deutschen Filialen nach Hause. Am nächsten Morgen meldeten sich meine Projektmanager aus den Homeoffices. Alles funktioniert. Von außen sah es so aus, als wäre gar nichts passiert. Anrufe, E-Mails, Angebote und Aufträge … Das Telefon klingelte wie immer intensiv.

Die Tatsachen sehen leider anders aus. Bis auf gestiegene Anfragen für Dol­metschen in Krankenhäusern waren die meisten Anrufe Absagen für Dolmetscher­aufträge. Absagen, Absagen, Absagen … ein kalter Regen, der plötzlich die völlige Unsicherheit und den Beginn eines Untergangs ankündigte.

Eine Niederlage kann man transformieren, dachte ich und griff zurück auf alte Gewohnheiten.

Seit 10 Jahren bereise ich die Welt, eröffne Filialen in anderen Ländern und entwickelte hierdurch einen digitalen Führungsstil. Ich war erreichbar auf allen Kontinenten dieser Welt. Die Kontakte zu Lingua-World in Deutschland waren vorhanden, die Kommunikation einwandfrei.

Genau das werden wir jetzt machen!

Die Menschen, welche die Absagen erteilten, waren genau wie wir unglücklich damit. Lassen Sie uns etwas Neues entwickeln, drängten meine Mitarbeiter. Das Neue war mir längst bekannt. Schließlich bin ich diejenige, die ohne Schreibtisch eine Firma leitet.

Dolmetscher-Service ohne physischen Kontakt

Variante 1 – Telefonkonferenzen

Erklärung Kontaktloses Dolmetschen mittels Telefonkonferenz

Sie wollen ein Dreier-Gespräch führen? Sie und Ihre Partner haben Sprachschwierigkeiten und brauchen einen Dolmetscher? Kein Problem!

Unser virtueller Raum für Telefonkommunikation steht Ihnen zur Verfügung.

Alles bleibt wie bisher. Jedoch statt in einem physischen Raum treffen Sie Ihre(n) Gesprächspartner in dem virtuellen Raum. Sie sprechen, der Telefondolmetscher dolmetscht. Die Kommunikation funktioniert wunderbar!

Variante 2 – Videokonferenzen

Erklärung Kontaktloses Dolmetschen mittels Videokonferenz

Sie treffen sich in einem visuellen Raum. Skype ist nur einer der Kommunikationskanäle, die wir dafür nutzen. Wir organisieren das Treffen mit dem Videodolmetscher, Sie kommunizieren.

Lassen Sie es uns probieren! Sie werden sich daran gewöhnen und mit der Zeit werden Sie diese Kommunikationsart sogar bevorzugen.

Hier ist unsere Erreichbarkeit:

Köln · Aachen · Berlin · Bremen · Dresden · Düsseldorf · Essen · Frankfurt · Hamburg · Hannover · München · Nürnberg · Regensburg · Stuttgart

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.