Selbst ist die Frau: Filialleiterin mit Fingerspitzengefühl

Als Stoyna Stoytcheva, Filialleiterin von Lingua-World in Stuttgart, vor einigen Tagen ins Büro kam und ihren Arbeitstag beginnen wollte war alles anders. Sie fuhr ihren Rechner hoch und wartete auf den Eingang neuer E-Mails – aber es passierte nichts. Keine E-Mails, kein Internet. Noch nicht einmal das Telefon funktionierte.

Lingua-World, Stoyna Stoytcheva

Wie sollte die 35-Jährige Sprachwissen­schaftlerin so arbeiten? Erst kurz zuvor hatte Lingua-World für die 14 deutschen Filialen einen Tarifwechsel beantragt. Die Telefon­anlagen sollten auf IP-Telefonie umgestellt werden. Stoytcheva hatte alle Zugangsdaten, gab sie ein – doch es geschah: Nichts.

Sie rief den Telefonanbieter an. Nach einiger Warterei in nervigen Warteschlangen kam die ernüchternde Antwort: „Sie haben offenbar eine funktionierende Leitung, wir können nichts für Sie tun.“

Stoytcheva ganz pragmatisch: „Die wichtigsten Dinge regelte ich erst einmal per Smartphone. Schließlich stehen die Kunden und ihre Projekte an erster Stelle.“ Per Rufumleitung übernahm die Filiale in Frankfurt am Main alle eingehenden Anrufe. Die Kollegen am Standort in Hamburg kümmerten sich um wichtige Mails. „Die Hilfe des Lingua-World-Teams war einmalig. Es ist super, wenn man sich voll und ganz auf seine Kollegen verlassen kann“, freut sich Stoytcheva.

Währenddessen machte sie sich daran, das technische Problem auf eigene Faust zu beheben. Sie fand heraus, dass der Router die Ursache für die Störung war. „Also besorgte ich einen neuen Router und begann, den Router so zu konfigurieren, dass die Geräte wie Computer, Telefon und Fax wieder einwandfrei funktionieren.“ Die IT-Abteilung aus der Zentrale in Köln half ihr dabei via Smartphone-Telefonkonferenz. Nach der stundenlangen Tüftelei mit den Tücken der Technik hatte Stoyna Stoytcheva es dann geschafft: Die Leitung stand.

Die gebürtige Bulgarin – Sprachtalent und Telekommunikationsexpertin – kam vor fünf Jahren als Praktikantin ins Team von Lingua-World. Schnell zeigte sich ihr Talent und so stieg sie im Anschluss direkt ins Projektmanagement ein. Heute leitet sie erfolgreich die Filiale in der Stuttgarter Innenstadt, koordiniert Projekte für Privat- und Geschäftskunden sowie Behörden. „Ob Express-Übersetzungen ins Englische und Französische oder Dolmetscheraufträge ins Arabische oder Japanische – jedes Projekt ist speziell und immer wieder spannend.“ Ab September beginnt dann erst einmal eine weitere spannende Zeit im Leben von Stoyna Stoytcheva: Sie erwartet ihr erstes Kind!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.